Als zweites in unserer Testreihe folgt das SportstAIR 12’6″x29″x6″. Wir haben nur das Handling des Boards bewertetet, da die Bewertungen des Materials und der Verarbeitung bereits im ersten Test nachzulesen sind. Was dies betrifft, sind die SUPs absolut identisch.

Hier findet ihr den Bericht zum Rivair Board Test von JP Australia. Dort könnt ihr alles nachlesen was Zubehör und Qualität der JP Australia Stand up Paddel Boards betrifft.

Erster Eindruck, Zubehör,  Design, Material und Qualität Rivair Board Test

Handling

Banner Surfdeal

  • Dies ist nur ein Erfahrungsbericht, vergesst nicht selbst zu testen!
  • Das Sportsair ist ein sehr schnelles und für seine Geschwindigkeit sehr angenehmes Board
  • Die Wendigkeit ist eingeschränkt und doch lässt sich mit ein wenig Gewichtsverlagerung eine Drehung realisieren
  • JP Australia hat durch die Verschmelzung von Race SUP und Touring SUP eine neue Gattung entwickelt. Ein schnelles und für leichtere und geübte Fahrer sicheres Board.
  • Wettkampftauglich!
  • Mir hat das Board sehr viel Spass gemacht und doch bevorzuge ich das Cruisair. Für mich ist das Board im Verhältnis zur Länge etwas zu schmal, was vermutlich wieder auf mein Gewicht zurückzuführen ist.
  • Optimal für Touren SUPer die auch gerne mal einen Wettkampf bestreiten.
  • Eher für leichtere Fahrer, dies bedeutet maximal 90Kg Körpergewicht.
  • Guter Geradeauslauf 4-5 mal Paddeln pro Seite mit guter Technik und Gewichtsverlagerung geht auch mehr.
  • Meiner Meinung nach in diesem Preissegment eines der besseren SUPs, ich bevorzuge jedoch in meiner Gewichtsklasse andere Boards.

 

Mit dem zweiten Bericht ergänzen wir den ersten Report zum Rivair. In den nächsten Berichten folgt das Cruisair und das Allroundair.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.