Der ultimative Leitfaden zur richtigen SUP Kleidung.

 

WICHTIGE Ergänzung vom 14.04.2015

Wir stehen immernoch hinter den unten genannten Empfehlungen. Jedoch haben wir mit SUPSKIN eine sehr gute alternative gefunden die einiges angenehmer als Neopren ist und die bei das ganze Jahr genutzt wird. Wenn ihr also das nötige Kleingeld habt, empfehlen wir euch einen Kauf uneingeschränkt. Seht euch dazu unseren SUPSKIN Langzeittest an!

 

 

Der Herbst kommt!

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und am Abend wird es früher dunkel. Ideal um eine gemütliche Paddeltour auszulassen und dafür hier nachzulesen, zu welchem Teil ihr greifen solltet wenn ihr eure SUP Saison verlängern wollt.

Mit dem Material welches aktuell Angeboten wird, kann die Saison ohne Probleme auf das ganze Jahr ausgedehnt werden. Dafür möchten wir euch einen kleinen Leitfaden bieten. Wir empfehlen hier einige Marken was aber nicht bedeutet, dass man nicht zu anderen Marken greifen kann. Oft ist die Auswahl bei uns in der Gegend relativ begrenzt (abgesehen vom Onlineshopping) weshalb wir nur gewisse Brands zur Auswahl haben.
Es geht hier auch mehr um die Kombinationsmöglichkeiten und die Art der Teile als um eine spezifische Kaufempfehlung. Zur besseren Übersicht werden wir für jede mögliche Wetterlage eine separate Empfehlung abgeben. Zu welcher Marke ihr dann greift ist ganz euch überlassen.

Banner Surfdeal

Sofern ihr euch nicht sicher seid wie sich die Wetterlage entwickelt, ist es wichtig immer zusätzliche Kleider in einem Trockensack mitzunehmen. Lieber zuviel und bei kalten Wassertemperaturen nie auf wärmendes Neopren verzichten. Viele sind der Meinung nicht mehr ins Wasser zu fallen, wenn jedoch im SUP Herbst unerwartet ein Paddel bricht (wie uns bereits 2 mal) ist ein Sturz ins Wasser vorprogrammiert. Und nein, wir hatten keine Billigpaddel, die waren von Red Paddel.

 

Hier ein Leitfaden mit Empfehlungen und Ideen für das Stand up Paddling Outfit im Herbst.

 

Herbst outfit

Sonnig, warmes Herbstwetter, Luft ca. 20°C, Wasser mindestens 18°C
Beim start in den SUP Herbst, greifen wir meist zu einem klassischen Lycra und einer Badehose. Falls ihr euch nicht ganz wohl fühlt könnt ihr auch leichte Thermo Boxershorts wie sie z.B. Tribord anbietet darunter anziehen. Diese sind extra für den Wassersport gemacht und wärmen bei einem Sturz ins Wasser zusätzlich.

Sonne, L20°C, W max. 18°C

Sonnig, warmes Herbstwetter und kalte Wassertemperatur unter 18°C
Da empfehlen wir ganz klar ein wenig mehr. Wenn ihr sichere Paddler seid empfehlen wir Thermo Boxershorts und oben könnt ihr ebenfalls ein Lycra tragen. Auch solche YAK Hosen oder die Hosen von Camaro mit integrierter Neoprenhose eignen sich. Falls ihr noch am Anfang eurer Stand up Paddel Karriere steht greift ihr besser zu einem dickeren Oberteil. Sehr angenehm empfanden wir jeweils ein Lycra mit Innenmaterial aus Fleece oder einer Teflon ähnlichen Beschichtung. Auch ein armfreies dünnes Neoprenshirt kann hilfreich sein. An den Füssen tragen wir leichte Riff Booties.

Sonne, Wind, W max. 18°C

Sonnig und kalte Temperaturen oder Bise, Wassertemperatur unter 18°C
Bitte unterschätzt dieses Wetter nicht und zieht euch genug warm an. Leichte Thermo Boxershorts oder die oben beschriebenen Hosen und ein dickeres Lycraoberteil sind hier Pflicht. Ihr könnt auch zu einem günstigen Shorty greifen wie ich es gemacht habe und bei diesem die arme mit einer Schere entfernen, aber bitte nehmt eine gut schneidende. Dies hält und liefert euch genug Freiheit wie bei einem Longjohn. Als Fussbedeckung greife ich hier bereits zu meinen dickeren 5mm Ascan Schuhen

Bewölkt, L über 15°C, W max. 16°C

Bewölkt, regnerisch, Luft über 15°C, Wassertemperatur bis ca. 15°C
Hier greifen wir persönlich noch zum gleichen Outfit wie oben. Bei hohem Risiko ins Wasser zu fallen wie bei Flüssen oder starkem Wellengang und Wind tragen wir sicherlich einen Shorty und zusätzlich ein Lycra oder gleich ein Longjohn. Einen solchen habe ich mir selbst aus einem langarm Neopren geschnitten. Einfach die Arme entfernen und schon ist es getan. Lasst euch in eurem Fachgeschäft beraten, die wissen am besten Bescheid. Auch die Füsse schütze ich weiterhin mit meinen Ascan Schuhen.

Bewölkt, 10°C-15°C

Bewölkt, regnerisch, Luft und Wasser ca. 10°C bis 15°C
Im fortgeschrittenen SUP Herbst nehme ich aktuell noch meinen selbst geschnittenen Long-John und ein dickes Lycra, welches durch das innere Fleece zusätzlich wärmt. In den nächsten Wochen werden wir aber die SUPSKIN Anzüge testen, welche sich für solche Temperaturen durch die atmungsaktiven Membrane auch empfehlen. Dazu können wir in ca. einem Monat genauere Ergebnisse liefern. Zudem beginne ich nun langsam in meinen Ascan Schuhen eine zusätzliche 2mm Neopren Socke zu tragen. Der Kopf sollte nun langsam mit einer Neoprenkappe oder einem Stirnband geschützt werden. Bei einem Sturz ins Wasser geht über den Kopf sehr viel wärme verloren. Neoprenhandschuhe sind empfehlenswert, wir tragen aktuell welche von Camaro.

Winter

Beginnender Winter mit Temperaturen unter 10°C
Hier greifen wir ganz klar zu einem Trockenanzug. Aktuell sind dies ION Fuse Anzüge die wir in 3 verschieden Versionen besitzen und alle haben bereits einen Winter in gutem Zustand überstanden. Es gibt also keine Qualitätsmängel. Demnächst testen wir zusätzlich die Anzüge von SUPSKIN um einen Vergleichswert zu haben. Je nach Geschmack kann mit dem SUPSKIN Anzug die ganze Herbstsaison abgedeckt werden.

 

Wir hoffen euch konnte diese Übersicht weiterhelfen. Als wir das letzte Jahr entschieden, unsere SUP Herbst Saison zu verlängern wusste niemand so recht was denn als Outfit empfehlenswert ist. Nach einem Jahr testen am eigenen Körper haben wir für euch die nach unserer Meinung besten Kombinationen zusammengetragen. Falls ihr Artikel kennt, die diesen Beitrag ergänzen dann sind diese Herzlich willkommen!

Schlusswort zu SUP Herbst!

Ich persönlich liebe es im Herbst zu paddeln. Besonders begeistert mich im späten Herbst die Einsamkeit der Seen, da die Schifffahrt langsam in die Winterpause geht und die grossen Seen mit ihrer Spiegelglatten Oberfläche dass wiederspiegeln was mich am Stand up Paddeln so fasziniert. Ein Beispiel dafür ist unsere Umrundung der Insel Reichenau

Eine Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.