Endlich das perfekte Accessoire für aufs Wasser. Es schützt, sieht gut aus und ist als Schwimmweste anerkannt, also dürft ihr damit die Uferzone von 300m verlassen. Auf dem See eine super Alternative zu der herkömmlichen Schwimmweste, die bei 30°C aufs Board geschnallt wird. Die Palm Glide trägt man immer am Körper, auch wenn es heiss ist und sieht ein wenig aus wie ein Bauchtäschlein. Schnell ausgelöst ist sie eine vollwertig Schwimmweste mit 120 N Auftrieb. Man stülpt sie sich danach einfach über den Kopf.

Design Palm Glide

Die Palm Glide kriegt ihr in zwei verschiedenen Designs. Einmal in Rot und einmal in Blau. Mir persönlich gefällt die blaue besser. Dies ist aber Geschmackssache. Auf der Seite besitzt sie zwei D-Ringe an denen ihr kleine Dinge befestigen könnt.

Tragekomfort

Am Anfang fühlt sich die Palm Glide etwas sperrig an wenn man sie um den Bauch bindet. Nach ca. 1Min ist dieser Effekt wieder vorbei und ich merkte nicht mal mehr, dass ich sie angezogen habe. Die Palm Glide geht auch gut zum wieder aufs Board zu kommen, nur beim Schwimmen würde ich sie auf den Rücken drehen, damit sie nicht zu fest bremst.

Handling

Die Palm Glide verfügt über eine kleine Reissleine an der man die Gaskartusche auslöst. Diese bläst die Schwimmweste in einer Sekunde auf, es zieht euch direkt an die Oberfläche, ihr müsst sie nur noch anziehen beziehungsweise über den Kopf nehmen. Da sie am Bauchgurt befestigt ist, kann Sie euch nicht davon schwimmen.

Banner Surfdeal

Zudem hat sie ein kleines Täschen für ein bisschen Münz oder ähnlich, wasserfest ist es nicht.

Verpacken

Nach dem Gebrauch ist vor dem Gebrauch. Die Weste könnt ihr nach Faltanleitung, die direkt auf der Weste ist, zusammengelegt werden. Eine neue Gaskartusche nicht vergessen. Es handelt sich um 24g Spezial Gaskartuschen. Diese sollte direkt beim Händler gekauft werden können, wo ihr auch die Palm Glide gekauft habt.

Schlusswort

Ich persönlich bin sehr gerne mit der Palm Glide unterwegs. Sie gibt im Sommer nicht so warm wie eine Schwimmweste. Eine Sicherheit dabei zu haben und zu tragen ist auch immer gut und geht natürlich auch schneller als eine Schwimmweste, die man aufs SUP bindet. Auf dem Fluss empfehle ich eine herkömmliche Schwimmweste, die ihr komplett am Körper tragt. Auch für Kinder empfehle ich eine dauerhafte Schwimmweste.

Klarer Vorteil der Weste: man kann sie super auch mal ausleihen – ohne auf die Grösse achten zu müssen, wie bei anderen Westen. Einfach Gurt enger schnallen und los geht’s!

Bilder

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.