Ein günstiges Yoga Stand up paddle im Test…

Immer mehr Sportler zieht es aufs Wasser. Neu seit letztem Jahr auch immer mehr Yoga-Begeisterte. Dies lässt natürlich auch die Produzenten nicht kalt. Erster Test eines Yoga SUP dies aus dem günstigsten Segment (ca. CHF 600). Zur Verfügung gestellt wurde das SUP von Mark von Surfdeal.

Aqua Marina FLOW Yoga

 

Erster Eindruck

Banner Surfdeal

  • Als ich das Board sah war ich ein wenig überrascht: Ist Yoga nur etwas für Frauen? Die Farbe ist warscheinlich buchstäblich schwierig an den Mann zu bringen. Sonst wirkt es sehr dick und rechteckig. Masse  297 x 81cm (9’9” x 3’2″)
  • Das Gewicht ist im üblichen Bereich: 9kg und gepumpt haben wir es auf 15psi wie vom Herrsteller empfohlen.
  • Es besitzt drei Finnen. Die mittlere Finne verfügt über das Steckfinnen-System die zwei äusseren Finnen haben ein spezielles System. Dieses habe ich davor noch nie gesehen und die Finnen müssen vor dem Aufpumpen montiert werden. Dies haben wir erst nach dem Aufpumpen bemerkt und sie schliesslich weggelassen.

Zubehör

Das Zubehör ist wie bei den meisten aufblasbaren SUPs. Was meiner Meinung nach fehlt ist eine gute Tasche zum Transportieren. Diese kann aber in jedem SUP-Shop zusätzlich gekauft werden. Aqua Marina ist dadurch etwas günstiger als andere Herrsteller.

  • Hochleistungspumpe mit Manometer für Drucküberprüfung
  • billige Tragtasche
  • Reparaturset
  • Gepäcknetz/ Bungee-Cord für Fixierung von Gegenständen.
  • Rostfreie Stahlringe am Heck fürs Schleppen oder anleinen.

Design und Verarbeitung

  • Die Verarbeitung wirkt sehr gut. Es wurde doppellagig geklebt, ist dadurch strapazierfähiger, aber auch schwerer als ein Einlagiges PVC-Board.
  • Die Gepäcknetzbefestigung wirkt gut verklebt, ist jedoch unter dem flächendeckenden Deckpad befestigt. Ob sich diese Halterung bewährt und das Deckpad hält wird sich erst im Dauertest zeigen.
  • Design ist, wie schon angesprochen, wohl eher für Frauen geeignet. Als Mann empfiehlt es sich, das Board immer auf das Deckpad zu legen. Die Unterseite sieht männlicher aus.

Handling

  • Laut Hersteller ist das Board gut geeignet für Menschen bis 120kg. Wir haben mit einer Belastung von 90kg getestet.
  • Durch die Kürze (297cm)  ist das Board sehr wendig, dadurch aber weniger schnell im geradeaus laufen. Es reicht um nahegelegene Ziele zu erpaddeln.

Fazit

Das Preisleistungsverhältnis ist gut. Wer ein Board sucht um Yoga zu praktizieren und nicht lange Touren damit machen möchte ist super aufgehoben. Auch geeignet für eine Yoga-Schule um Kurse durchzuführen. Ich würde das Board nicht als erstes SUP empfehlen, mehr als ein zusätzliches. Auch geeignet für Kinder da es sehr weich ist mit dem grossen Deckpad.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.